cleo

Zurück

CLEO

Ich bin am 17.5.2000 in Wien geboren. Meine Mutter ist die Tibetspaniel-Hündin „Topsi“, mein Vater der Pekinesen-Rüde „Whisky“. Wie meine Mutter bin ich blond, allerdings etwas heller, und wie sie habe ich mich dem Agility-Sport verschrieben, obwohl meine Widerristhöhe mit 21 cm doch deutlich geringer ist, als die meiner Mutter.

Ich sehe sowohl meiner Mutter ähnlich, wie meinem Vater, dessen Vorfahren ja auch aus Asien stammen. Mein Vater ist weniger sportlich, dafür hat er sich aber als Schauspieler betätigt: Er hat im Film „Komm süßer Tod“ eine tragische Rolle gespielt. Eine brotlose Kunst, denn seine Agentur hat bis heute seine Gage nicht bezahlt. Hat mich daher auch nicht weiter interessiert. Da bleibe ich lieber beim Agility-Sport. Da bekomme ich wenigstens hin und wieder einen Pokal – und immer ein Stück Extrawurst!

Ich habe sehr zeitig mit dem Agility-Training begonnen und im März 2002 habe ich die Hundesportlizenz erhalten. Bereits bei meinem 1. Turnier in Baden am 30. März 2002 habe ich einen 1. Platz errungen. Meine Agility-Erfolge sind ähnlich wie die meiner Mutter: Ich war mit meinem Frauchen Yasmin in der „Jugend-Small“ 21 mal unter den drei Erstplatzierten (12 mal 1. Platz) und 6 mal bin ich bis jetzt in der LK1 am Stockerl gestanden. Zwei „Nuller-V“ habe ich auch schon bekommen und peile die LK2 an. Neben Agility habe ich auch fleißig Unterordnung trainiert und 2 Begleithundeprüfungen abgelegt.

Ich mag andere Hunde sehr gerne. Deshalb habe ich anfangs auch auf Yoda aufgepasst, als der Kleine noch einen Babysitter brauchte und sonst niemand da war. Inzwischen ist er mir ja schon mächtig über den Kopf gewachsen. Ich hoffe er beschützt mich, wenn er erwachsen ist und sich mal ein Westie auf mich stürzt. Mit Westies habe ich nämlich unangenehme Erfahrungen gemacht. Das kann ich einfach nicht vergessen.



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!